Programm

TRIO NOVOMusikalischer 5-Uhr-Tee
„TRIO NOVO“
Freitag, 20. Jänner 2017
17:00 Uhr, Filzhofgütl

Eintritt: € 7,00 inkl. Tee und Brötchen

Als Auftakt für die neue Saison des 5-Uhr-Tees steht diesmal JAZZ auf dem Programm, dargeboten vom TRIO NOVO.  Im gemütlichen Ambiente des Filzhofgütls kann das Publikum Jazzklänge vom Feinsten genießen, wie gewohnt bei Tee und Brötchen. Die erstklassigen Künstler des Ensembles bringen Jazzstandards des erfolgreichen deutschen Arrangeurs Tom Reif, wie z. B. Tea for Two, Cheek to Cheek, mit denen das Publikum beschwingt ins Wochenende gleiten kann.
Das Jazz-Ensemble TRIO NOVO hat sich 2015 formiert und besteht aus der vielseitigen Musikerin Isabella Trießnig-Loimer am Piano – dem Oberalmer Publikum bestens bekannt durch zahlreiche Auftritte – sowie Gernot Haslauer (bass) und Robert Kainar (drums).

_______________________________________________________________________________

trio-lepschiStefan Slupetzky & Trio Lepschi: „Bitterböse Texte und ein picksüßes Konzert“
Freitag, 3. Februar 2017
19:30 Uhr, Gasthof Angerer

Eintritt: € 18,00/16,00 (Mitglieder)
Vorverkauf: € 16,00/14,00 (Mitglieder)
Karten: Gemeinde Oberalm, Raiffeisenbank Oberalm, Bücherei Oberalm

STEFAN SLUPETZKY, vor allem bekannt durch seine Krimiserie mit dem unkonventionellen Ex-Polizisten „Lemming“ und die Politsatire „Polivka hat einen Traum“, wird das Publikum quer durch seine knackigen Kurzgeschichten führen, dann liest er als besonderes Schmankerl aus dem noch unveröffentlichten Manuskript „Lemmings Vogel“, in dem der Lemming und Bezirksinspektor Polivka erstmals gemeinsam ermitteln. Mehr wird nicht verraten!
Nach der Pause wechselt Slupetzky zum TRIO LEPSCHI, einer Wiener Heurigen Combo mit schrägen Texten, Schüttelreime inklusive. Mit seinem Bruder und einem Freund sorgt er an der Singenden Säge für den picksüßen Sound. Eine kabarettreife Performance!_______________________________________________________________________________

©SindriPuppentheater Sindri
Kasperl und die verrückten Faschingskrapfen“
Faschingsdienstag, 28. Februar 2017
15:30 Uhr, Aula der Volksschule
Eintritt: € 5,00 inkl. Faschingskrapfen

Diesmal sorgt der schusselige Professor Wirr Warr mit seiner neuesten Erfindung für große Aufregung. Denn seine verrückten Faschingskrapfen bringen am Faschingsfest im königlichen Schloss alles durcheinander. Zum Glück hat der Kasperl von diesen Krapfen nicht gekostet …
… und natürlich erhält jeder Besucher einen „verrückten“ Faschingskrapfen!
Hinter dem Sindri Puppentheater stecken Helga Plot, Gisela Ruby, Christiane Warnecke und Daniela Brotsack als Puppenspielerinnen. Sindri bedeutet so viel wie „Funkensprüher“ und drückt die Begeisterung aus, die diese vier Frauen für ihre Arbeit empfinden. Dieser Funke springt beim Spielen auf das junge Publikum über; die Freude steckt an!

Besuchen Sie uns demnächst bei einer unserer VERANSTALTUNGEN.